Hilfe für die Kaffeestube Gutleut und die Winterspeisung 2020

Hilfe für die Kaffeestube Gutleut und die Winterspeisung 2020
Veröffentlicht am Sa., 18. Jan. 2020 12:54 Uhr
Aktuell

Viele Hände packen an

Vom 3. bis zum 16. Februar 2020 findet in der Kaffeestube der Evangelischen Hoffnungsgemeinde, Gutleutstraße 131 die Aktion „Winterspeisung“ statt. Im dritten Jahr lädt die Hoffnungsgemeinde in die Räume unweit des Hauptbahnhofs ein. Neben einer Mahlzeit zu 50 Cent stehen Mittagsgebete und Kulturelles während der zwei Wochen auf dem Programm. Auf Wunsch finden die Gäste in der Kaffeestube auch ein offenes Ohr für seelsorgerliche Fragen oder zu Themen des Alltags. 

Ursprünglich hatte das 1991 in Anlehnung an die französischen „Restaurants du Coeur“ von der Lobby für Wohnsitzlose und Arme zusammen mit der Hoffnungsgemeinde geschaffene Angebot seinen Sitz in der Gutleutkirche. Nachdem die Hoffnungsgemeinde diese abgegeben hatte, fand die Kaffeestube vor einigen Jahren ein paar Häuser weiter, in der Gutleutstraße 131, eine Bleibe. Damals wechselte auch die Winterspeisung der Hoffnungsgemeinde von der Weißfrauen Diakoniekirche in die Kaffeestube.

Die Aktion gibt es nur dank der finanziellen und personellen Unterstützung vieler Menschen: Für die Winterspeisung engagieren sich Ehrenamtliche aus der Hoffnungsgemeinde und dem Stadtteil, zudem helfen Mitarbeitende der Deutschen Bank im Zuge ihres „Social Days“.

Auch Mitarbeitende der DEKA Bank Deutsche Girozentrale können Vorschläge machen, welche Einrichtungen mit Spenden des Unternehmens begünstigt werden sollen. 1000 Euro hat Tilman Ganzhorn diese Woche im Auftrag des Finanzinstitutes für die Arbeit in der Kaffeestube Gutleut der Evangelischen Hoffnungsgemeinde übergeben an Andreas Klein, einen Pfarrer der Gemeinde, der die Spende dankbar entgegennimmt. Tilman Ganzhorn, der die Spende der DEKA-Bank übergeben hat, ist Mitglied des Kirchenvorstandes der Hoffnungsgemeinde und hat so über die Jahre Einblick in die Arbeit der Kaffeestube bekommen und sie deshalb empfohlen.

Für die die Arbeit in der Kaffeestube Gutleut wie für die Winterspeisung, die allein rund 25.000 Euro kostet, zu ermöglichen, ist die Hoffnungsgemeinde auf solche Spenden angewiesen. 

Sie werden erbeten auf das Konto der Evangelischen Hoffnungsgemeinde, Evangelische Bank eG

IBAN: DE26 5206 0410 0004 1007 94, BIC: GENODEF1EK1, Stichwort: „Winterspeisung“.

Für Fragen steht Pfarrer Andreas Klein gern zur Verfügung.


Bettina Behler