Veränderungen in Kirchenvorstand und Pfarramt

Veränderungen in Kirchenvorstand und Pfarramt
Veröffentlicht am Di., 3. Dez. 2019 12:19 Uhr
Aktuell

Wechsel im Pfarramt

Wie bereits mehrfach berichtet, wird unsere Pfarrerin Jutta Jekel zu Beginn des kommenden Jahres in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Obwohl wir sie natürlich gerne behalten hätten, gönnen wir ihr dankbar den Ruhestand und werden sie am 2. Februar würdig verabschieden. Ihre Nachfolge hat sich indessen schon geklärt. 

Da die Stelle von der Kirchenleitung besetzt wird, hat der Kirchenvorstand in seiner letzten Sitzung beschlossen, Probst Albrecht zu bitten,  Dr. Annegreth Schilling als Nachfolgerin für die frei gewordene Pfarrstelle zu benennen. Das war auch der Vorschlag unserer Prodekanin Frau Dr. Schön. Frau Dr. Schilling war bereits zu Beginn dieses Jahres kurzzeitig als Vakanzvertretung in unserer Gemeinde tätig und ist daher einigen bereits bekannt. Diesem Vorschlag hat die Kirchenleitung entsprochen! 

Wir freuen uns auf Frau Dr. Schilling als neue Pfarrerin der Hoffnungsgemeinde! Ihr Dienst wird im März 2020 beginnen.

Kindereinrichtungen

So sehr wir uns auf unsere neue Pfarrerin freuen, es gibt doch einen Wermutstropfen. Wir verlieren eine halbe Pfarrstelle. Der Kirchenvorstand hat bereits zeitig versucht, Bereiche zu identifizieren, bei denen wir den Arbeitsaufwand reduzieren können, ohne das Gemeindeleben zu stark in Mitleidenschaft zu ziehen. 

Schweren Herzens haben wir uns daher entschlossen, die Trägerschaft unserer beiden Kindereinrichtungen zum Jahresende an das diakonische Werk zu übergeben. Das bedeutet nicht, dass die Kindereinrichtungen nicht mehr zur Hoffnungsgemeinde gehören. Sie werden weiterhin in unseren Gottesdiensten sichtbar werden und die religionspädagogische Betreuung wird weiterhin Aufgabe unserer Pfarrer sein. Sie werden sich aber nicht mehr um Bauangelegenheiten in den Kindertagesstätten und um die disziplinarische Führung von über 60 Mitarbeitenden kümmern müssen. Diese Aufgaben haben in der Vergangenheit einen Großteil ihrer Arbeitszeit in Anspruch genommen. Wir hoffen, dass wir damit den Wegfall einer halben Pfarrstelle kompensieren können.

Wechsel im Kirchenvorstand

In seiner letzten Sitzung hat der Kirchenvorstand Dr. Thomas Ludwig als Nachfolger von Christoph Domaschke in den Kirchenvorstand gewählt. Wir heißen ihn herzlich willkommen.

Neue Matthäuskirche

Auch hier geht es weiter voran. Es gibt mehrere Bieter, die an dem Gelände interessiert sind. Wir hoffen, dass es noch in diesem Jahr zu einer Entscheidung kommt. Wir bitten um Verständnis, dass wir derzeit keine Einzelheiten nennen können. Wir werden aber die Gemeinde informieren, sobald es eine Entscheidung gibt. Bitte nutzen Sie auch die Informationsmöglichkeit in der Matthäuskirche, wo wir eine ständige Ausstellung zur Kirche installiert haben. Diese Ausstellung wird im Laufe der Zeit immer weiter mit Informationen zur neuen Matthäuskirche ergänzt, wie wir es auf der letzten Gemeindeversammlung versprochen haben.

Friedhelm Kirmeier